Donnerstag, 28. November 2019

Ein Gott für alle Menschen?

 

Einführung in die Religionsphilosophie im Heinrich Pesch Haus – Kursbeginn am 8. Januar 2020

Ludwigshafen. Gibt es Gott? Wenn ja, wie allmächtig, wie christlich, wie jüdisch und wie buddhistisch ist er? –  Mit diesen Fragen befasst sich Dr. Matthias Rugel SJ, Mathematiker und Philosoph, in seinem philosophischen Kurs im Heinrich Pesch Haus im neuen Jahr. Ab dem 8. Januar geht es an insgesamt zehn Abenden immer mittwochs um Fragen rund um Vernunft, Glaube und Religionskritik.

Die Veranstaltungsreihe gliedert sich in zwei Teile: Die ersten fünf Abende (08.01. – 04.03.2020, jeweils 18:45 Uhr) stehen unter dem Motto „Monotheismus. Im Vorhof der Religionen“. Behandelt werden zentrale Fragen der Religionsphilosophie in der deutschen sowie der analytischen Tradition. Im zweiten Kursteil (18.03 – 20.05.2020, jeweils 18:45 Uhr) geht es um die „Theologie der Religionen. Erlösung in Christentum und anderen Religionen“. „Da werden Fragen angesprochen, in denen sich die Religionen unterscheiden, nicht nur aus neutraler Perspektive, sondern auch aus der parteiischen Perspektive der Religionen“, sagt Matthias Rugel.

Die Veranstaltungsreihe findet im Heinrich Pesch Haus, Frankenthaler Straße 229 in Ludwigshafen statt. Anmeldungen sind ab sofort telefonisch unter 0621 5999-175 oder per Mail an Anmeldung@hph.kirche.org möglich.

Der Anmeldeschluss für Kursteil 1 ist am 6. Januar 2020, für Kursteil 2 am 9. März 2020. Die beiden Kursteile können separat gebucht werden und kosten jeweils 70 Euro, beide Kurse zusammen kosten 120 Euro.

Mehr Informationen im Internet unter www.heinrich-pesch-haus.de

Text: HPH/Foto: Adobe Stock